Willkommen bei der Heidelberger Dienste gGmbH

Die Heidelberger Dienste gGmbH ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen der Stadt Heidelberg und beschäftigt junge Arbeitslose, Langzeitarbeitslose, Schwerbehinderte und dauerhaft Leistungsgeminderte, teilfinanziert aus Fördermitteln der Bundesagentur für Arbeit und Zuwendungen der Sozialverwaltung. Hierzu bieten wir ein breit gefächertes Angebot in den folgenden Bereichen:

Kommunaler Arbeitsmarktservice
Kommunale Beschäftigungsförderung
Kreativwirtschaftszentrum ‚Dezernat 16‘
Fachkräftesicherung
  • unterstützt durch das Projekt ‚Move for your future‘ im Sonderprogramm MobiPro Unternehmen bei der Rekrutierung von spanischen Auszubildenden
  • fördert durch das ‚Welcome Center Rhein-Neckar‘ am Standort Heidelberg die regionalen kleinen und mittleren Unternehmen bei der Gewinnung und Integration internationaler Fachkräfte
  • bietet im ‚AUSBILDUNGSHAUS‘ jungen Erwachsenen während der Dauer ihrer schulischen oder dualen Ausbildung in Heidelberg kostengünstigen Wohnraum

Aktuelles

‚Pflanz in den Mai’ – Geranienmarkt der Heidelberger Dienste

Unter dem Motto ‚Pflanz in den Mai’, wird es beim Geranienmarkt am 29. April 2017 wieder bunt auf dem Recyclinghof Oftersheimer Weg in Heidelberg-Kirchheim. Wie in jedem Jahr sorgen die Heidelberger Dienste von 09:00 bis 15:00 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm für Frühlingsstimmung. So öffnet der Markt für blühende Sommerpflanzen seine Pforten. Blumenliebhaber finden ein vielfältiges, aktuelles Pflanzensortiment, eigene Blumenkästen können auf Wunsch direkt bepflanzt werden. Dazu gibt es Fachtipps vom Gärtnermeister der Stadtgärtnerei zu neuen Trends, Pflanzkombinationen, Düngung und Pflege.

Fahrradversteigerung am 29. April 2017

Im Rahmen unseres Geranienmarktes auf dem Recyclinghof Oftersheimer Weg am 29. April 2017 findet wie jedes Jahr eine Fahrradversteigerung statt. Die Versteigerung beginnt um 13:00Uhr. Die Fahrräder können ab 12:00 Uhr besichtigt werden. Genauere Details über den Ablauf der Versteigerung gibt es vor Ort.

Assistierte Ausbildung – Mit Unterstützung Nachwuchskräfte sichern

Eine Assistierte Ausbildung ist ein flexibles und zukunftsorientiertes Ausbildungsmodell, das es Unternehmen ermöglicht, sich eine besondere Personengruppe zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu erschließen. Jugendliche und junge Erwachsenen, die z.B. einen schwachen oder keinen Schulabschluss vorweisen können bzw. über nicht ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen, rücken immer mehr in den Blick von Unternehmen, um offene Lehr- und Ausbildungsstellen zu besetzen.