Stark im Beruf

‘Stark im Beruf’ berät Mütter mit Migrationshintergrund auch in Pandemie-Zeiten

Gerade in Zeiten der Pandemie ist es uns wichtig, die Teilnehmerinnen weiter zu unterstützen. Nicht nur beim Erwerbseinstieg, sondern auch bei Schwierigkeiten mit Anträgen, Schuldenproblemen oder ähnlichem können sich die Frauen an das Projekt wenden.

Die Coachings finden unter Einhaltung der Corona-Regeln Vor-Ort statt. Zusätzlich dazu stellt das Beratungsteam Lernmaterialien, wie z.B. Deutsch-Übungen und Arbeitsblätter zur Berufsorientierung zusammen, die den Frauen zur Verfügung gestellt werden. Auch wenn nicht alle Teilnehmerinnen über ausreichende EDV-Kenntnisse oder über entsprechende Endgeräte verfügen, werden trotzdem Wege aufgezeigt, wie sie an E-Learning-Angeboten zur Berufsorientierung, Sprachförderung oder Grundbildung teilnehmen können (VHS-Lernplattform, azubiyo etc.).

Aktuell wird die mehrtägige Projektarbeit zum Thema: „Leben in Deutschland und Heidelberg“ komplett auf digitalem Weg angeboten. So haben die Teilenehmerinnen die Möglichkeit sich „digital“ mit (gesellschafts-)politischen Themen zu beschäftigen und dabei ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Derzeit betreuen wir 9 Frauen mit einer Zuweisung über das Jobcenter Heidelberg.”

Die nächste Gruppenphase startet am 14.03.2022. Sie können sich ab sofort anmelden. Die Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Projekt ist A2-Niveau in Deutsch und die Motivation sich weiterzubilden. Die Teilnahme an dem Projekt ist kostenlos.

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns:

Tülay Ungelenk, Mobil: 0160 – 906 307 35, Email: ungelenk@hddienste.de

Stark im Beruf, Heidelberger Dienste gGmbH, Hospitalstr. 5, 69115 Heidelberg

Das Projekt wird über die Heidelberger Dienste gGmbH angeboten. Es ist eine von rund 85 Kontaktstellen im ESF-Bundesprogramm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“, das vom Bundesfamilienministeriums und dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Seit 2015 haben insgesamt 220 Mütter das Projekt durchlaufen. Über ein Drittel von ihnen konnte im Projektanschluss einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz erhalten oder eine Qualifizierung erfolgreich abschließen. Das ESF-Bundesprogramm läuft bis zum 30.06.2022.

Mehr zum bundesweiten Programm unter: https://starkimberuf.de

Das ESF-Bundesprogramm „Stark im Beruf“ wird gefördert durch:

          

Unsere Leistungen

mittendrin.sozial

Menschen mit Arbeit unterstützen und fördern, neue Perspektiven aufzeigen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Mehr

Service für Bürger

Für Heidelberger Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar - stets mit Engagement und Verlässlichkeit im Einsatz. Mehr

Service für Arbeitgeber

Gemeinsam Lösungen entwickeln, die Arbeitgeberattraktivität stärken, Fachkräfte gewinnen und binden. Mehr

Arbeit und Ausbildung

Zusammen mit Jugendlichen, jungen und erfahrenen Menschen berufliche Perspektiven entwickeln. Mehr

Beruf und Familie

Netzwerke organisieren, gemeinsam familienfreundliche Lösungen entwickeln und Unternehmen bei der Umsetzung unterstützen. Mehr

Beratung und Vermittlung

Beratung von arbeitsuchenden Menschen. Mit neuen Perspektiven ins Berufsleben starten. Mehr