Aktuelles

Assistierte Ausbildung – Mit Unterstützung Nachwuchskräfte sichern

Eine Assistierte Ausbildung ist ein flexibles und zukunftsorientiertes Ausbildungsmodell, das es Unternehmen ermöglicht, sich eine besondere Personengruppe zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu erschließen. Jugendliche und junge Erwachsenen, die z.B. einen schwachen oder keinen Schulabschluss vorweisen können bzw. über nicht ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen, rücken immer mehr in den Blick von Unternehmen, um offene Lehr- und Ausbildungsstellen zu besetzen.

„Mein Handbuch: Wiedereinstieg“ – Broschüre unterstützt Frauen beim Wiedereinstieg

Kompakt, klein und jederzeit zur Hand, begleitet es Wiedereinsteigerinnen mit Tipps und Übungen. In den Kapiteln Wiedereinstieg, Zeitmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Weiterbildung wie auch Bewerbung sind vielfältige Informationen, Adressen und Angebote von Heidelberger Institutionen gebündelt. Ergänzt wird diese Zusammenstellung durch die Rubrik „Familienwissen“, die von Müttern mit Migrationshintergrund erarbeitet wurden.

Fahrradversteigerung in der Möbelhalle

Am 26. November 2016 um 13.00 Uhr findet in unserer Möbelhalle eine Fahrradversteigerung statt. Die Fahrräder können ab 12.30 Uhr besichtigt werden. Bieterkarten werden kurz vor Beginn der Versteigerung ausgegeben.

Das BIWAQ-Projekt hat mit dem ‚HDD-GeräteFührerschein’ ein neues Angebot

Seit diesem Sommer bieten die Heidelberger Dienste in diesem Projekt vorzugsweise arbeitssuchenden Menschen die Möglichkeit, sich mit dem ‚HDD-GeräteFührerschein’ Kenntnisse in der Handhabung verschiedener technischer Geräte anzueignen, die für Tätigkeiten im Bereich der Grünflächenpflege benötigt werden.

7. Heidelberger Ausbildunsgtage 2016

Vom 13.-14. Oktiber 2016 fanden die 7. Heidelberger Ausbildungstage im Dezernat 16, Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum (Alte Feuerwache) statt. Zahlreiche Schülerinnen und Schülerinnen nutzten wieder das Angebot, das die Stadt Heidelberg in Kooperation mit der Agentur für Arbeit bereit gestellt hat. Unter anderem wurden rund 300 Ausbildungsführerscheine der Heidelberger Dienste an die teilnehmenden Schüler verteilt, die dadurch die Chance haben Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten hinsichtlich ihres Berufswunsches zu erfassen.

‚Stark im Beruf‘ – Projekterfolge 2015

Das ESF-Bundesprogramm ‚Stark im Beruf‘ fördert Mütter mit Migrationshintergrund beim Ein- oder Wiedereinstieg durch passgenaues Coaching, Beratung und Qualifizierung. Das Projekt läuft vom Februar 2015 bis 31.12.2018 und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Derzeit wird das Projekt deutschlandweit an 88 Standorten angeboten.

Heidelberger Dienste befreien Neckarwiese von Müllspuren der diesjährigen Realschulabschlussfeier

Am Dienstagabend, dem 19. April feierten über 500 Realschüler ihre erfolgreich bestandene Mittlere Reife traditionell mit viel Alkohol und hinterließen die Neckarwiese gewohnt mit reichlich Müll.

Und auch in diesem Jahr rückten unsere Mitarbeiter der Heidelberger Dienste in den frühen Morgenstunden mit der kompletten Mannschaft zum besonderen Reinigungseinsatz an, um die Grünfläche von den Spuren der diesjährigen Abschlussfeier zu befreien.

30.04.2016: ‚Pflanz in den Mai‘ 2016 mit Fahrradversteigerung

Unter dem Motto ‚Pflanz in den Mai’, wird es beim Geranienmarkt am 30. April 2016 wieder bunt auf dem Recyclinghof Oftersheimer Weg in Heidelberg-Kirchheim. Wie in jedem Jahr sorgen die Heidelberger Dienste von 09:00 bis 15:00 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm für Frühlingsstimmung.

Heidelberger Dienste betreiben künftig das Ausbildungshaus im Mark Twain Village

Wohnheime für Studierende gibt es in der Universitätsstadt Heidelberg schon viele – nun entsteht ein erstes Haus ausschließlich für Auszubildende von Heidelberger Betrieben. Zum neuen Ausbildungsjahr im kommenden September sollen 66 junge Männer und Frauen einziehen. Bei dem Gebäude 3736 an der Römerstraße handelt es sich um ein ehemaliges Wohn- und Bürogebäude der US-Armee in Mark Twain Village. Es wird in den kommenden Monaten saniert.

Eröffnung ‚Die Möbelhalle‘ am 17.10.2015

Am Samstag, den 17. Oktober 2015, eröffnen die Heidelberger Dienste gGmbH das neue Second-Hand-Kaufhaus ‚Die Möbelhalle‘ in Alu-Systembauweise auf dem Gelände des Recyclinghofs im Oftersheimer Weg.
Ab 11 Uhr ist ein vielfältiges Programm für alle Besucher vorgesehen: In einer Auktion werden z.B. Möbel versteigert, und das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung bietet eine Kompost- und Erdenberatung an. Wolfgang Erichson, Bürgermeister für Umwelt, Bürgerdienste und Integration, wird ‚Die Möbelhalle‘ feierlich eröffnen.

Unsere Leistungen

mittendrin.sozial

Menschen mit Arbeit unterstützen und fördern, neue Perspektiven aufzeigen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Mehr

Service für Bürger

Für Heidelberger Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar - stets mit Engagement und Verlässlichkeit im Einsatz. Mehr

Service für Arbeitgeber

Gemeinsam Lösungen entwickeln, die Arbeitgeberattraktivität stärken, Fachkräfte gewinnen und binden. Mehr

Arbeit und Ausbildung

Zusammen mit Jugendlichen, jungen und erfahrenen Menschen berufliche Perspektiven entwickeln. Mehr

Beruf und Familie

Netzwerke organisieren, gemeinsam familienfreundliche Lösungen entwickeln und Unternehmen bei der Umsetzung unterstützen. Mehr

Beratung und Vermittlung

Beratung von arbeitsuchenden Menschen. Mit neuen Perspektiven ins Berufsleben starten. Mehr